Keine Events

Parkour

Parkour

Parkour_Final_HOT NEWS:

- Parkour goes Park – Werner Gehring schnürt “Geschenkpaket” für seine Heimatstadt

UNSERE TRAININGSZEITEN:

Parkour

Montag: 17:00 – 19:00 Uhr (Turnhalle GS Blankenhagen, Dresdner Str. 13) Kids & Jugendl. ab 10
Dienstag: 18:30 – 20:30 Uhr (Turnhalle GS Blankenhagen) Jugendliche ab 12 Jahren
Mittwoch: 16:30 – 18:00 Uhr (Halle Reinhard-Mohn-Berufskolleg, Wiesenstr.29-31) Inklusionstraining ab 10
Donnerstag: 18:30 – 20:00 Uhr (Turnhalle GS Blankenhagen) Jugendliche ab 12 Jahren
Freitag: 22:00 – 00:00 Uhr (Turnhalle GS Sundern, Sundernstr. 10Jugendliche ab 14 Jahren

Sonntag: 15:00 – 17:00 Uhr (Turnhalle GS Sundern) Jugendliche ab 14 Jahren -freies Training-

Wir sagen herzlich Willkommen und viel Spaß! ;)

In den Ferien ist in der Regel kein Training.

Weitere Infos unter www.pkgt.de

ERLEBNIS PARKOUR

Du willst nicht mehr alleine trainieren oder suchst nach Möglichkeiten, überhaupt erstmal  mit Parkour anzufangen? Dann bist Du bei uns genau richtig.

Seit 2008 existiert unsere Parkour-Gruppe. Neben dem regelmäßigen Training veranstalten wir Workshops, einmal jährlich ein Parkour-Camp und sind auch so immer wieder unterwegs und treffen Traceuere aus allen Teilen Deutschlands. Unter Anleitung von erfahrenen Trainern und in cooler Atmosphäre kannst Du bei uns jederzeit einsteigen und mit uns die Parkour-Philosophie (er-) leben.

Nähere Infos bekommst Du beim Training, per Telefon oder Mail (siehe “Kontakt”)
Ansprechpartner ist “Pitt” Mosner

Das Parkour-Team freut sich auf Dich!

PARKOUR GOES PHILOSOPHY – Was ist Parkour?  . . . Mehr als Sport!

IncludeYOU@parkour

Training mit Beeinträchtigung? Geht das? Klar, mit uns!

Seit Mittwoch dem 07.05.2014 trainieren wir von 16:30 – 18:00 Uhr gemeinsam in der Reinhard-Mohn Halle Möglich macht es das Projekt IncludeYou@parkour der Stadt Gütersloh. Wir laden Dich herzlich ein, beim regulären Training unter dem Motto “Grenzen waren gestern – Hindernisse überwinden” in chilliger Atmosphäre zu trainieren. Erprobe Dich und Deine Stärken unter der Anleitung von fünf erfahrenen Parkour-Trainern. Wenn Du mindestens 1o Jahre alt bist und Lust hast, Deine Bewegungsmöglichkeiten zu erweitern und Le Parkour auszuprobieren, dann melde Dich unter parkour@posteo.de an.

Inklusion im Sport – Ja mit uns!

Wir sehen uns :-)

Mitzubringen sind: Sportzeug, Hallenschuhe (non-marking), etwas zu trinken (keine Glasflaschen)

Ort: Reinhard-Mohn-Berufskolleg, Wiesenstr. 29-31, 33330 Gütersloh

Traceure im Sanitätsdienst

Was Sie sich vornehmen, das schaffen sie auch:

Foto 1. Hilfe KursOb Sie Mauern und Höhen spielerisch überwinden, oder die Schulbank drücken, um Sanitäter zu werden – der Einsatz der Parkour-Läufer ist Grenzenlos!

So haben 10 Traceure kürzlich die 3 monatige Ausbildung zum Sanitäter erfolgreich absolviert. Unter der fachmännischen Leitung der erfahrenen Referenten Hannu Peters und Daniel Heihoff, wurden Gesetze, Einsatzleitung, Katastrophenschutz, Gefahrensituationen genauso intensiv behandelt, wie anatomische, medizinische Kenntnisse und diagnostische Verfahren.

In 80 Unterrichtseinheiten gab es trotz des umfangreichen, ehrgeizigen Theorieanteils viele praktische Übungen, um für den Ernstfall die Anamnese und den Einsatz von diagnostischem Gerät kompetent, schnell und effizient durchführen zu können.

Das eigens vom Mediteam e.V. entwickelte Curriculum, war von Anfang an bedeutend umfangreicher gestaltet, als die landläufige Ausbildung zum Sanitäter es vorschreibt. „Es war uns wichtig, die Ursachen und das Grundlagenwissen so zusammenhängend und ausführlich zu vermitteln, das alle Krankheitsbilder, diagnostischen Verfahren und andere Inhalte sich selbst erschließen lassen.“ so der Sozialpädagoge und Rettungssanitäter Heihoff. Das Konzept sowie die Mischung aus Theorie und Praxis war „didaktisch stimmig,…“ urteilt der Erziehungswissenschaftler Claus-Peter Mosner, der selbst an der Ausbildung teilgenommen hat. „ . . . schließlich kann man etwas erst begreifen, wenn man es Be-griffen hat.“ Traumatologie, Herz-Kreislauf, Pathologie, psychische Erkrankungen, und vieles Mehr. „Wenn Wissen immer so anschaulich und in lebendigen Sinnzusammenhängen, vor allem aber mit einem nachhaltigen Nutzen verbunden wäre, würde es mehr Menschen geben, die gerne lernen.“ Ist sich Mosner sicher.

Jugendlichen und jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft das Lernen bzw. Bildung als ganzheitliche Erfahrung zu ermöglichen, das ist auch genau der Anspruch des Programms Quali5me aus dem Jugendtreff Bauteil5, aus dem heraus sich dieser Kurs entwickelt hat.

Die Stadt Gütersloh hat die Ausbildung gefördert“ erklärt Mosner,  Mitarbeiter beim Fachbereich Jugend und Bildung „und die Räumlichkeiten wurden von der Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen  zur Verfügung gestellt“.

Mit dieser gelungenen Kooperation, und dem Lerneifer der Teilnehmer, war auch die 2 tägige Abschlussprüfung für alle Sanitätsanwärter von Erfolg gekrönt!

Der Abschluss zum Sanitäter adelt die Absolventen, denn nun haben sie gesetzlich eine Garantenstellung. Dieser Verantwortung sind sie sich bewusst.  So freuen sich alle Teilnehmer auf die ersten Einsätze, um weitere Erfahrung zu sammeln aber auch um gemeinnützig Ihr Können in Notsituationen zur Verfügung zu stellen. Und darauf dürfen Sie mehr als stolz sein: denn Sie haben ihre persönlichen Grenzen zum Wohle Anderer erweitert!

 

JAHRESRÜCKBLICK 2014


Im Jahr 2014 ist die Parkour Szene in Gütersloh und Umgebung weiter gewachsen und es hat sich viel getan. Neben den zahlreichen öffentlichen Auftritten Workshops und der Erweiterung des Trainingsangebotes, zählte das jährliche Parkour-Camp wie immer zu den Highlights des Jahres.

TRAINING

2014 ist die Trainercrew weiter gewachsen. Die motivierten und jungen TrainerInnen, bilden sich sportlich und pädagogisch ständig fort, um ihre fachlichen und methodischen Kompetenzen in das Training mit einzubringen. An Schulen und bei Sport-Veranstaltungen des Kreis- und Landesportbundes, sowie bei den Ferienspielen, konnten wir wieder neu Parkour-Einsteiger für diese neue Trendsportart begeistern.
Es erreichten uns zahlreiche Anfragen zum Parkour-Angebot aus der Region. So unterstützten wir auch andere Städte und Einrichtungen bei der Grundlagenarbeit und dem Training und trainieren gemeinsam mit unseren Freunden. z.B. in Bielefeld, Harsewinkel, Versmold, Rietberg, Verl und Bad-Salzuflen. Wir freuen uns auch über das wachsende Engagement und den Einsatz unserer Freunde in Blomberg und Lemgo, Alex, Artur, Visa!

WHO IS WHO @ Gtown?!

NEU IM TEAM ohne Bild:

PIA  &  TRAVIS,  FREDERIK,  ARNE  und  OSKAR !!!

artur_2Artur Geier
(Mittwoch Versmold, Freitags und Sonntag Sundern)

jonny_2

       Jonathan “Jonny” Spaarschuh
(Mittwoch Versmold, Freitags und Sonntag Sundern)

simon_2

Simon Geldner
(Dienstag, Donnerstag Blankenhagen)

farina_1Farina Hucketewes
(Mittwoch Sundern)

chris_2

Christoph
(Dienstag und Sonntag Harsewinkel, Freitag Bad Salzuflen)

max_2 Max Koch
unser großherziger erfahrener
Veteran leitet das Training
am Montag (Blankenhagen),
Mittwoch (Sundern) und
Donnerstag in Bielefeld


Denys Koch
the charming Mr. Parkour bietet 1-2 mal im Monat – Sonntags – ein Outdoor-Training in Gütersloh und Bielefeld an.

Ebenfalls das Training angeleitet haben Florian Meybrink und Malte.

Auftritte

Bei vielen Auftritten konnten wir unsere Leidenschaft mit einem enthusiastischen Publikum teilen. So waren wir eine Attraktion bei den Theaterinszenierungen des Theaterlabors wie „Kaff und Kosmos“ und als Akteure bei der Einweihung des neuen Skaterplatzes am Kesselbrink beteiligt.
Ob beim Motorrad-Trial am Rathausplatz oder beim Radrennen über Wasser, überall boten sich genug Hindernisse, um uns und den Zuschauern einen gelungenen, chilligen Tag zu bereiten. Nicht zuletzt beim Jugendkulturfestival am Bauteil 5 zeigten wir wie spannend, vielfältig und grenzenlos Parkour sein kann.

Das Parkour-Camp 2014

 Vom 11. – 13. Juli diesen Jahres hat das Parkour Camp 2014 mit dem Motto „Wu-Wei – Handeln durch nicht-Handeln“ auf dem Gelände der Janusz-Korczak Gesamtschule stattgefunden.

Parkour-Camp 2013

Auch dieses Jahr kamen 200 Parkour begeisterte junge SportlerInnen aus ganz Deutschland, den Niederlanfen, Frankreich, und der Schweiz! Drei Tage lang hieß es neue Tricks lernen, alte verfeinern, neue Leute kennenlernen und das alles in einer entspannten, lockeren Atmosphäre :)

Obstacles en Masse – Baumstämme, Baugerüste, eine Kletterwand, schrottreife Autos und meterhohe Hindernisse galt es zu Überwinden. Die Turnhalle bot verschiedenste Geräte und Stationen zum Üben.

Neben dem Training gab es noch eine Menge Programm. So gab es z.B. einen Workshop, der den Traceuren zeigte, wie man seine Verspannungen und Überdehnungen schnell selbst lindern kann. Beim Capoeira Workshop wurde begeistert “getanzt”, gesungen, alles verpackt in coole martialische Akrobatik.  Beim Breaken konnten die Traceure zeigen, das Ihre Moves tanzbar sind! Auch theoretische Aspekte der Gesundheit und Fragen zum Training wurden beim parkour mental und parkour physio wieder von Experten beleuchtet und beantwortet.

Viele Sportler haben in der Zeltstadt auf dem Gelände übernachtet. Es wurde gegrillt und es gab dieses Jahr einen Pool zum abkühlen. Zum 6. Camp spielte die Band Bartosz, die den dritten Platz bei der Endauswahl zum Eurovision Song Contest 2014 gemacht haben! Mit fetten rockigen und baladigen Beats haben wir abgetanzt, wie nur Traceure tanzen können :-)

Das sechste Parkour-Camp in Gütersloh war wieder ein voller Erfolg!

Wieder ist ein heißes sonniges Wochenede der Freundschaft und des Respektes rund um Parkour gefeiert worden! Die Erfahrungen und Erlebnisse waren nicht zu toppen. Danke an alle Traceure, Freunde und Helfer. Wir freuen uns schon auf’s nächste Camp :) Weiter Infos unter parkour-camp.de

Bilder dazu gibt’s wie immer in unserer Bildergalerie

Hier der TV-Bericht des WDR 2014:

Wie Parkour in Perfektion aussieht

Gütersloh: Gütersloh grenzenlos – Parkour-Camp 2014

Weitere Berichte über das Camp gibt’s hier:

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Nur-der-Hagel-kann-die-Traceure-stoppen-ddf669b7-d9e8-45e0-9bc4-cdbeffa9943d-ds

http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/8952302_Sehnen_dehnen_fuer_grosse_Spruenge.html

http://www.die-ostwestfalen.de/guetersloh/200-traceure-beim-parkour-camp-in-gutersloh/

http://www.gueterslohtv.de/?site=News&newid=19672

Ausblick auf das Parkour Jahr 2015

Das Highlight gleich Vorweg: in diesem Jahr findet nun das 7. Parkour-Camp am 03. – 05.2015 auf dem Geländer der Janusz-Korczak Gesamtschule statt. Die Anmeldung läuft wie gewohnt über die Hompage „www.parkour-camp.de“ und wird zum passenden Zeitpunkt dafür nochmal aktualisiert.

Auch im Jahr 2015 wird einiges in Angriff genommen:. Zum Beispiel soll ein Bau-Projekt unseres Jugendtreffs realisiert werden, wo auf der Grünfläche mehrere Parkour-Elemente in Zusammenarbeit mit den Sportlern, Jugendlichen und der Stadt Gütersloh entstehen sollen. Dieses Parkour Areal soll der Startpunkt des Sommertrainings sein und die verschiedenen Jugendkulturen zusammenbringen. Spatenstich ist der 30.03.2015
Auch in diesem Jahr finden gemeinsam mit dem Theaterlabor wieder Auftritte statt, wir sind erneut bei den Ostern/Sommer Ferienspielen vertreten und geben Workshops an Schulen. Ein wichtiger Aspekt bleibt die Aus- und Weiterbildung “Quali5me” der Trainier, die z.B. gerade einen Ausbildung zum Sanitäter belegen. Aber auch Freizeitangebote sind fester Bestandteil, wie z.B. Kart-Fahren, Klettern oder Ausflüge und Fahrten zu Jams, und eine Fereinfreizeit sind in der Pipeline  . . .

Wie ihr seht, Parkour bewegt sich  . . . und die Welt! Wir sehen die Welt aus anderen Blickwinkeln, gestalten Neues und sind kreativ, eben grenzenlos! Bist Du dabei?